Sino’s Tipp gegen steifen Nacken: Anwendung der Akupressur (Tuina-Massage) auf dem „Luo Zhen Xue“-Punkt“

Steifer Nacken am Morgen wird oft verursacht durch falsche Haltung / Lagerung während dem Schlaf – oder durch Kälte. Meistens haben die Patienten vor dem Schlaf noch keine Beschwerden, beim Erwachen hingegen können sie den Hals oft fast nicht mehr bewegen.

Es gibt gemäss der Philosophie der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) verschiedene Möglichkeiten, einen steifen Nacken zu behandeln. Die Akupressur an den Akupunktur-Punkten „Luo Zhen Xue“ ist eine wirksame Variante.

Der Akupunktur – Punkt „Luo Zhen Xue“ befindet sich auf den Handrücken, zwischen dem 2. und 3. Metakarpalknochen und etwa 5 Zoll hinter dem Metacarpophalangeal-Gelenk (Fingergrundgelenk).

gesundheitstipp-steifer-nacken

Akupunktur-Punkt „Luo Zhen Xue“

Diese Akupunktur-Punkte können eine effiziente Linderung bei „steifer Nacken“ bewirken. Mit dem Daumen zuerst leicht, dann immer fester auf beide Punkte (linke & rechte Hand abwechseln) drücken, ca. 10 bis 15 Minuten. Während diesem Prozess den Kopf leicht nach vorne neigen, damit der Unterkiefer immer mehr sich dem Brustbein nähern kann. Achten Sie dabei darauf, dass der Halsmuskel locker bleibt. Anschliessend den Kopf langsam und leicht nach links und rechts drehen. Der Drehwinkel sollte schrittweise zuerst klein, dann immer grösser werden.

Mit Moxibustion kann man ebenfalls Linderung bringen. Zünden Sie vorab eine Moxa-Zigarre (gepresstes Beifuss-Kraut) an. Halten Sie die Zigarre anschliessend in ca. 1 Zoll Abstand, ca. im 45 Grad – Winkel zur Haut über die Schmerzstelle, bis die Wärme angenehm spürbar ist. 30 Minuten Wärme zuführen, bis eine leichte Rötung auf der Hautoberfläche sichtbar wird. Nach dieser Behandlung muss der Patient in einem windgeschützten Raum ca. 30 Minuten ruhen können. Moxa-Zigarren sind in allen Sinomed-Praxen beziehbar.